UNSERE ÖFFNUNGSZEITEN

News vom Gartencenter Guggenbühl


Je nach Witterungsverlauf erwacht der Rasen Anfang März
aus dem Winterschlaf. Dies ist der richtige Zeitpunkt, um eine erste Düngung in Angriff zu nehmen. Hierfür eignet sich der Geistlich Turbo Rasendünger hervorragend, da er schon bei niederigen Temperaturen wirkt und Ihnen innert kürzester Zeit eine grünen Rasen zaubert. Da dieser Dünger nur einige Wochen anhält, empfiehlt es sich Ende  April schon die nächste Düngung zu machen, zum Beispiel mit dem Certoplant Allround . Dies kann auch gleich mit dem vertikutieren kombiniert werden. Durchs vertikutieren werden die abgestorbenen Pflanzenteile und der Rasenfilz entfernt. Wenn Sie den Rasen vorgängig tief mähen, ist das Vertikutieren einfacher. Übrigens: Vertikutiergeräte können Sie bei uns mieten oder kaufen.

Unkräuter sollte man frühzeitig von Hand ausreissen oder allenfalls örtlich mit einem geeigneten Mittel bekämpfen. Bringen Sie ein Unkraut in’s Fachgeschäft, damit man Ihnen das richtige Mittel geben kann. Achtung: Unkrautmittel wirken erst richtig wenn die Nachttemperaturen über 18 aber die Tagestemperaturen noch nicht über 28 Grad sind. Generell kann man sagen, dass sich Mai/ Juni und Mitte August/ Angangs September die richtige Zeitpunkte sind um Unkrautmittel anzuwenden.

Nach dem Abrechen des abgestorbenen Materials werden die Unebenheiten mit einer dünnen Schicht Rasenerde ausgeglichen. Die Rasenerde schafft zudem optimale Keim- und Anwachsbedingungen für die Rasensamen. Für eine gute Keimung sollte die Bodentemperatur dauerhaft 8 bis 10°C betragen. Wir empfehlen Ihnen, für die Nachsaat eine speziell dafür entwickelte Rasenmischung zu verwenden. Die verwendeten Sorten keimen schnell, sind gegenüber den bestehenden Gräsern konkurrenzfähig und entwickeln sich gut. Verteilen Sie das Rasensaatgut gleichmässig – von Hand oder mit einem Streugerät. Gleiches gilt für den Dünger, der gleich anschliessend ausgebracht wird. Um einen guten Kontakt der Samen mit dem Boden herzustellen, wird die Saat leicht gewalzt oder mit einer flachen Schaufel angeklopft. Falls es nach der Saat nicht genügend regnet, muss die frisch sanierte Rasenfläche bewässert werden. Für die nächsten drei bis vier Wochen benötigen die Rasengräser regelmässig feucht, bis sie gekeimt und sich etabliert haben.

Anschliessend können Sie Ihren sanierten Rasen wieder wie gewohnt pflegen. Entscheidend für einen schönen und gesunden Rasen ist, dass er regelmässig auf 4-5cm Höhe gemäht und bedarfsgerecht gedüngt wird; wir empfehlen 3 -4 Düngungen im Jahr. Während langen trockenen Phasen im Sommer braucht Ihr Rasen auch Wasser.

Wir wünschen Ihnen ein erspriessliches Rasenjahr und stehen Ihnen für Fragen gerne zur Verfügung.